Andreas Dietrich

Didaktische LeitungDeutsch, Evangelische Religionslehre, Informatik, Kunst

 

Gemeinsam neue Ziele erreichen - so würde ich meinen Unterricht beschreiben. Außer Deutsch und evangelischer Religionslehre (diese beiden Fächer habe ich in Münster auf Lehramt für die Sekundarstufe II/I studiert und dort auch mein Referendariat absolviert) unterrichte ich Informatik und Kunst. In diesen beiden Fächern habe ich die Lehrerlaubnis über sogenannte Zertifikatskurse erlangt.

Neben den unterrichtlichen Verpflichtungen bin ich mit für das Qualitätsmanagement an unserer Schule zuständig. Außerdem widme ich mich den Medien der Schule.

17 Kilometer östlich von Dortmund groß geworden schlägt mein Herz westfälisch: "schwatzgelb". Immer wieder zieht es mich in die Welt hinaus. Das Meer liebe ich sehr, aber die Alpen meiner Jugend neu zu entdecken ist ebenso herausfordernd wie entgrenzend. 


Tipp: Lesen!

Seghers, Fitzek - für den Nervenkitzel

Suter - für seine Sprache

't Hart - für seinen ruhigen Erzählstil und für die vielen Erinnerungen an die Musik meines Vaters

Lenz - für seinen Humor und seine Beobachtungsgabe


Herr Kohlen!

 

Für dich füge ich selbstredend hinzu: Natürlich soll man auch die Klassiker lesen, für die man leider mehr als ein Leben Zeit benötigt: Brecht, Böll, Celan, Goethe, Houellebecq, Mann, Schiller und wie sie alle heißen...

 

In der theologischen Haltung bin ich geprägt vor allem von Barth, dann auch Bonhoeffer und ein wenig Luther - um die Wichtigeren zu nennen.

 

Herr Wende!

 

Um Beschwerden hinsichtlich des Genusses von Lebensmitteln (Snickers, Espresso...) vorzubeugen, sei noch gesagt, dass ich gerne koche und ebenso gerne speise, vorzugsweise mit gesprächigen Freunden.

 

Naja, und sonst macht mich der Existetialismus und der Dekonstruktivismus sehr nachdenklich, aber das nur am Rande...