Freundeskreis

 

 

Aufgaben Freundeskreis und dessen Vorstand (s. Fotos oben)

 

Damit unsere Schulen überhaupt laufen können, brauchen sie ideelle und finanzielle Unterstützung. Diese erhalten die Schulen z. B. durch die verschiedenen Mitarbeiterkreise der Eltern, die sich unter anderem um Neuerrichtungen und dann um den Erhalt von Gebäuden kümmern. Oder sie machen sich Gedanken, wie man an benötigtes Geld kommt. Einige organisieren dafür den Kinderkleiderbasar oder den Frühlings- und Herbstmarkt. Viele Eltern backen Kuchen und Plätzchen, um sie dann an den verschiedensten Schulveranstaltungen (z. B. beim Markt der guten Taten) zu Gunsten der Schulen zu verkaufen. Der Verein „Freundeskreis“  hat eine hohe Verantwortung für den Betrieb gut funktionierender Schulen. Zudem ist der Freundeskreis als Verein Eigentümer sämtlicher Schulgebäude und der Vorstand hat somit die Aufgabe, diese große Anzahl von Immobilien gut zu verwalten. Auch geht sämtliche finanzielle Unterstützung der Familien mit Kindern an unseren Schulen („Elternbeiträge“) zunächst an den Freundeskreis und wird dann nach Bedarf an die Schulen weiterverteilt.

 

und Trägerverein

Aufgaben Trägerverein und dessen Vorstand (s. Fotos oben)

 

Eine Schule organisiert sich nicht von selbst, somit hat jede Schule einen Träger, der sich um Inhalt, Personal, Finanzen, Verwaltung und vieles mehr kümmert. Da wir eine „christliche Bekenntnisschule“ sind, liegt auch da eine große Verantwortung, dies in allen Bereichen der Schulen immer wieder in den Vordergrund zu stellen. 

 

Beide Vereine arbeiten Hand in Hand und können ohne den anderen nicht funktionieren.